Supervision

 

Mediations­supervision

Wirtschaft / Organisationen
In der Mediationssupervision reflektieren wir gemeinsam prozess- und ressourcenorientiert Ihre Mediationen, persönliche Anliegen und Herausforderungen, beispielsweise
Was hat gut funktioniert?
Entwicklung von alternativen Ideen, Perspektiven und Handlungsoptionen
Methoden und Techniken
Strukturierung und Klarheit
Rolle und Haltung
Nähe und Distanz
Empathie und Ich-Andere-Differenzierung
Neutralität, Allparteilichkeit und Multiperspektivität
Prozess- und Ressourcenorientierung
Ergebnisoffenheit und Eigenverantwortlichkeit
Veränderungsbereitschaft, Authentizität und Kongruenz
Persönliche Biographie, Bewusstheit und Abgrenzung
Selbstorganisation, Selbstfürsorge und Zufriedenheit
Umgang mit den eigenen Grenzen
Entwickeln Sie Ihre professionellen Kompetenzen als Mediator*in weiter, erhöhen Sie Ihre Wirksamkeit und Zufriedenheit, nutzen Sie Ihre Stärken und erschließen Sie Ihr Potenzial. Erfüllen Sie durch Fallsupervisionen eine der Voraussetzungen, um die gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung „Zertifizierter Mediator“ führen zu dürfen oder um eine Verbandsanerkennung zu erhalten.

Rufen Sie uns einfach an oder mailen Sie uns, und lassen Sie uns besprechen, was wir speziell für Sie und Ihr Anliegen tun können.
Dauer & Kosten
Eine Fallsupervision dauert in der Regel etwa 1 Stunde (à 45 Minuten). Andere Vereinbarungen sind ebenfalls möglich.

Das Honorar richtet sich nach der Dauer und wird individuell auf der Basis eines Stundensatzes vereinbart. Hinzu kommen Reisekosten und sonstige Auslagen.